MarillenSamba 2010

Musikprojekt in Laas vom 26.07.2010 bis 31.07.2010
Kursdauer vom Montag 26.07.2010 – Freitag 30.01.2070
Generalprobe und Samba Umzug am Samstag 31.07.2010

Marillen-Samba-Umzug

Bei unserer MarillenSamba  kann jeder mitspielen, egal wie jung, wie groß  oder wie alt er sich fühlt. Für jeden gibt es das passende Instrument:
Die kleinen Handtrommeln (Tamborims), Glocken (Agogos) und Schüttel­rohre (Ganzas) besonders für die kleineren Samba-Fans. Die Caixa`s und riesigen Surdo-Trommeln für die schon etwas größeren Kinder oder Erwachsenen.

Ohne irgendwelche musikalische oder technische Vorkenntnisse ist jedes Instrument problemlos zu erlernen.

Gemeinsam beginnen wir am Anfang uns gleichmäßig zu bewegen, Rhythmen zu klatschen und dann auf den Instrumenten zu spielen. Später studieren wir spezielle Samba-Rhythmen mit Einleitung und Schlussteil ein.

Die gelernten Samba-Rhythmen werden nach den fünf Kurstagen am Samstag 31.07.2010 dem Publikum von „Marmor und Marillen“ auf einer großen Marillen-Samba-Parade durch Laas präsentiert. Brasilianische Lebens­freude und Feststimmung sind garantiert.

Passend zum Marillenfest werden wir uns zusätzlich ganz nach Lust und Laune dekorieren, so dass selbst die Marillen – ob du´s glaubst oder nicht – nicht anders können, als vor Begeisterung über unser Spiel zum Tanzen anzufangen.

 

 

Projektleitung
Nora Schnabl-Andritsch – Workshopleitung
Peter Andritsch – Fotodokumentation, Organisation, Violine

Projektpartner
Konsortium-Betrieb Laas/Schluderns – Wohn- und Pflegeheim Laas St. Sisinius Laas
Musik zum Anfassen
Blaskapelle Laas
Organisationskomitee von „Marmor & Marille“ Laas 2011

Mitwirkende
Nora Schnabl – Percussion, Instrumentenbau
Thomas Mair – Drumset, Samba
Nicole Marte – Gesang, Klavier
Peter Andritsch – Violine, Foto, Organisation
Dietmar Flosdorf – Viola, Idee, Konzept, Projektleitung
Blaskapelle Laas